Aktuelles


PingPongParkinson Wolfsburg

Warum Tischtennis?

Die fortschreitende Verschlechterung der Symptome der Parkinson-Krankheit kann nachweislich durch das Spielen von Tischtennis verlangsamt und in zahlreichen Fällen die erforderliche Medikamentendosis reduziert werden. Der Austausch der Teilnehmenden, aber auch ihrer Angehörigen, die gegenseitige Information, Hilfe und der aktive sowie offensive Umgang mit der Erkrankung, ist die Grundlage des Projekts.

Die Teilnahme an PingPongParkinson bedeutet ein Plus an Lebensqualität, mit Spaß durch das Tischtennisspiel und Geselligkeit in der Gruppe. Die gemeinsame sportliche Aktivität stärkt das Selbstvertrauen des einzelnen und die Solidarität der Teilnehmenden. Es entsteht ein stützender Zusammenhalt.
PingPongParkinson hat das Potenzial einer echten Selbsthilfegruppe mit dem psychologischen Vorteil, nicht nur zur Selbsthilfegruppe, sondern zusätzlich zum Tischtennis zu gehen.

Der Flyer PingPongParkinson Wolfsburg  steht zum Download bereit.

 

Auf einen Blick
  • Tischtennistraining für Interessierte aller Altersgruppen und Spielniveaus – vom Anfänger bis zum Profi
  • kostenfrei und ohne Anmeldung
  • Auftaktveranstaltung am Sonntag, 16.10.2022 von 10:00 bis 12:00 Uhr
  • Sporthalle der Käferschule in Reislingen
  • geschulte Trainer*innen der teilnehmenden Vereine werden, angepasst an das Niveau der Interessenten, eine Trainingseinheit absolvieren und ihr Wissen weitergeben
  • Veranstaltung wird von medizinisch geschultem Personal betreut

15. Hexad Wolfsburg Marathon

Für die Organisation und Durchführung des 15. Hexad Wolfsburg Marathons am 11. September 2022 werden noch engagierte Helferinnen und Helfer gesucht!

Ca. 800 Helfer haben in den Jahren vor der Pandemie rund um die Strecke und im Start- und Zielbereich dazu beigetragen, den vielen Läuferinnen und Läufern einen unvergesslichen Tag zu bescheren. Das soll auch in diesem Jahr wieder so sein und daher werden noch weitere helfende Hände gesucht.
Alle gemeldeten Helferinnen und Helfer werden von den Mitarbeitern des Orga-Teams umfassend in ihren Aufgabenbereich eingewiesen.

Der Einsatz im Helferteam beim Hexad Wolfsburg Marathon lohnt sich!
Jede/r Freiwillige erhält ein attraktives Helferpaket. Dieses umfasst das Helfershirt 2022, Eintrittskarten zum VfL-Bundesliga-Spiel in der Volkswagen Arena, Eintrittskarten für ein Spiel der Grizzlys Wolfsburg in der EisrAena Wolfsburg, eine Einladung zur Helfereinweisung mit Helferessen und ein Verpflegungspaket für den Veranstaltungstag.

Anmeldungen sind im Internet unter www.wob-marathon.de/helfer möglich.


1. Christopher Street Day in Wolfsburg

Die Aktion wird am Freitag, 19.8. ab 15:30 vom Rathausvorplatz aus starten. Von dort aus wird es einen Paradezug über den ZOB hin zum Jugendhaus Ost geben, mit bunten Fahnen, guter Laune und Musik soll die Vielfalt in Wolfsburg gefeiert werden. Anschließend geht die Parade am Ost in eine After-Show-Party mit Auftritten von Musiker*innen über. Außerdem wird es am Ost Stände von verschiedenen Organisationen, wie dem Stadtjugendring oder dem Queeren Netzwerk Gifhorn, rund um das Thema queeres Leben geben.
Für Essen und Trinken wird natürlich auch gesorgt sein!

Seien Sie am 19.8. mit dabei und stehen Sie gemeinsam für Vielfalt in Wolfsburg ein!

 


SportRegion kooperiert mit den Grizzlys

Bei einem Treffen mit (v.l.) Jürgen Nitsche (KSB Helmstedt), Martin Roth (KSB Gifhorn), Simon Drühmel (Grizzlys) und Timo Kaupert (SSB Wolfsburg), wurden erste Ideen für eine Kooperationsvereinbarung gesammelt. In den nächsten beiden Jahren wird die Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements im Verein im Vordergrund stehen.


Perspektive Innenstadt: Beteiligung beim Entwicklungskonzept

Wie soll sich die Wolfsburger Innenstadt verändern? Wie kann das neue Selbstverständnis aussehen? Welche Produktangebote, Services und Geschäftsmodelle können das Stadtzentrum in der Zukunft prägen – und welche Maßnahmen zur Aufenthaltsqualität die Anziehungskraft steigern?

Am 18. Juni startete das Projekt “Innenstadtentwicklung in Wolfsburg”, durchgeführt von der WMG Wolfsburg.
In verschiedenen Formaten haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, aktiv am Prozess zur Entwicklung der Wolfsburger Innenstadt mitzuwirken. Denn Ihre Ideen, Vorstellungen und Gedanken schaffen eine wichtige Grundlage für die weitere Erarbeitung des Entwicklungskonzepts für die Innenstadt.

Mit so genannten Beteiligungs-Kits können sich auch Vereine an der Zukunftsplanung der Porschestr. beteiligen.

Mehr Informationen zum Projekt unter perspektive-innenstadt.de


Ausgabe der Beteiligungs-Kits

  • im Wolfsburg Store (Willy-Brandt-Platz 4, 38440 Wolfsburg) oder am Infostand in Rathaus A (Porschestraße 49, 38440 Wolfsburg)
  • oder via Online-Bestellung unter Nennung der Adresse und Institution per Mail an:  innenstadt@wmg-wolfsburg.de


Was ist ein Beteiligungs-Kit?

Ein Beteiligungs-Kit ist ein einfach einsetzbarerer und wirkungsvoller Werkzeugkoffer, mit denen sich Gruppen jeder Art spielerisch und ortsunabhängig mit den Zukunftsthemen der Innenstadt auseinandersetzen können. Die Kits enthalten eine speziell für diesen Zweck zusammengestellte Materialsammlung mit Anleitung. Eine Person übernimmt dabei die Gruppenleitung und setzt sich schon vorher intensiv mit dem zur Verfügung gestellten Material auseinander. 


Neuer Aktionszeitraum für “Ehrenamt überrascht” gestartet

Es darf wieder nominiert werden: Die Aktion „Ehrenamt überrascht“ startet in die fünfte Runde.

„Ehrenamt überrascht“ bietet die Möglichkeit das Engagement von Personen jenseits der Ehrungsordnung zu würdigen. Dabei sollten vor allem Helferinnen und Helfer aus der zweiten Reihe bedacht werden, die sonst nicht im Rampenlicht stehen – beispielsweise können Homepagebetreuer, Trikotwäscherinnen, Grillmeister und Nachwuchsschiedsrichterinnen, aber auch Übungsleiter und Übungsleiterinnen und Vorstandsmitglieder geehrt werden.

Die Entscheidung darüber liegt beim jeweiligen Verein, ebenso die Gestaltung des Überraschungsmomentes. Es geht bei der Aktion darum mit Kreativität und Überraschungseffekten einen besonders wertschätzenden und unvergesslichen Moment für die jeweilige Person zu schaffen. So könne beispielsweise ein Platzwart beim Rasenmähen von jubelnden Kindern überrascht werden oder aber eine Übungsleiterin durch spalierstehende Sportlerinnen und Sportler ihrer Gruppe.

 

Bis zum 31.12.2022 können Vorschläge über das digitale Nominierungsformular eingereicht werden: http://www.vereinshelden.org/wertschaetzen/ehrenamt-ueberrascht/

Die Überraschungsmomente müssen bis spätestens zum 31.01.2023 in einem besonderen Rahmen erfolgen.

 

Mit der Aktion möchte die SportRegion OstNiedersachsen Engagierte im Sportverein wertschätzen und deren freiwilliges Engagement öffentlichkeitswirksam dokumentieren und so weitere Personen zur Übernahme von ehrenamtlichen und freiwilligen Tätigkeiten motivieren.

Alle Überraschten erhalten ein Dankeschön-Paket samt einer Urkunde, einer Trinkflasche, einem Notizbuch, einem Vereinshelden-Handtuch sowie weiteren kleinen Präsenten. Der Verein hat darüber hinaus natürlich noch die Möglichkeit die Präsenttasche zu ergänzen.

 

Nutzen Sie die Chance, jemandem aus Ihrem Verein eine wertschätzende Anerkennung für seine/ihre kleine oder große, im Vordergrund oder Hintergrund stehende ehrenamtliche Vereinstätigkeit zukommen zu lassen. Für Sie ist es nur ein kleiner Aufwand, das Überraschungspaket anzufordern und in einem kreativen und angemessenen Rahmen zu überreichen, aber es hat für die überraschte Person, innerhalb des Vereins und auch in der Öffentlichkeit eine große Wirkung.

 

 

Ansprechpartnerin: Sarah Brüning, bruening@sportregion-on.de, 05371-93774-12

 

Weitere Infos: www.vereinshelden.org/ehrenamt-ueberrascht


Frauensporttag Interkulturell 2022

Es ist wieder soweit:
Der StadtSportBund Wolfsburg veranstaltet am Samstag, den 17.09.2022 von 09:00 bis 13:00 Uhr, den 13. Frauensporttag Interkulturell. Es gibt die Möglichkeit, Sport und Bewegungsangebote in geschützten Räumen kennenzulernen und auszuprobieren, egal ob mit oder ohne Zuwanderungsgeschichte.

Insgesamt stehen 14 Bewegungsangebote zur freien Auswahl, aus denen jede Teilnehmerin maximal drei Angebote ausprobieren kann. Die Angebote werden von Übungsleiterinnen durchgeführt, die sich entsprechend nach den Bedürfnissen und dem Niveau der Teilnehmerinnen richten.

Für die Teilnahme sind keine (sportlichen) Vorkenntnisse und keine Vereinszugehörigkeit erforderlich.

Wann: Samstag, 17. September 2022
Uhrzeit: 9.00 – 13.00 Uhr
Wo: Sportzentrum Fallersleben, Schwimmbad in 38442 Wolfsburg

 

Das Organisationsteam hofft auf einen tollen Tag, mit vielen interessanten Workshops und freut sich über viele Teilnehmerinnen.

Anmeldung (bis 07.09.) und weitere Informationen hier.

 

 

 


7. Forum Sport und Bildung

„Mach mit – hab‘ Mut; Spiel- und Übungsideen für emotional verunsicherte oder ängstliche Kinder unter diesem Motto finden zwei Workshops im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Forum Sport und Bildung“, eine Kooperation zwischen dem Geschäftsbereich Sport der Stadt Wolfsburg und dem StadtSportBund Wolfsburg, am Montag, 5. September 2022 um 15.30 Uhr sowie um 17.30 Uhr in der Sporthalle auf dem Gelände des TV Jahn Wolfsburg, Klieverhagen 26a, 38440 Wolfsburg statt.

Für die kindliche Entwicklung sind die Überwindung von typischen Ängsten ein wichtiger Schritt. Gemeinsam mit der Referentin Frau Dr. Bohn (Sportwissenschaftlerin und Diplom-Motologin) sollen nach einem theoretischen Input praktische Übungen zur Förderung von Selbstvertrauen, einem positiven Selbstwertgefühl und Selbstwirksamkeit folgen.

Detaillierte Informationen zu den Workshops im Flyer

Ein Angebot für Übungsleiter*innen von Wolfsburger Sportvereinen sowie pädagogische Fachkräfte aus Kindertagesstätten und Grundschulen in Wolfsburg.

Anmeldungen per Mail an sekretariat.sport@stadt.wolfsburg.de, Fax oder telefonisch sind bis zum 22. August 2022 möglich!

 


Wolfsburg bewegt im Park 2022

Vom 01. Juni bis 30. September 2022 findet wieder in der Stadt ein umfangreiches Sport- und Bewegungsangebot statt! Das Besondere hierbei ist, dass es kostenfrei und ohne Anmeldung funktioniert.

Im vergangenen Jahr startete aufgrund der Pandemie erstmalig in Wolfsburg das Projekt bewegt im Park. Die Resonanz war so gut, dass wir für 2022 noch stärkere Partner benötigten, um noch mehr aus der Aktion rauszuholen. Denn Potential hat “Wolfsburg bewegt im Park” definitiv.

Nur durch die großartige Unterstützung der Sparkasse Gifhorn – Helmstedt – Wolfsburg, der Audi BKK und dem LSB Niedersachsen e.V. ist es möglich gewesen, dass wir auch in diesem Jahr wieder ein buntes Programm zusammenstellen konnten. Neu mit dabei ist zum Beispiel das Lederhosentraining am Montagabend. Ein Ganzkörpertraining (Übungen mit dem eigenen Körpergewicht), das zeitgleich in 21 anderen deutschen Städten stattfindet!
Insgesamt können wir durch die Wolfsburger Sportvereine eine breite Palette an Bewegungsmöglichkeiten präsentieren. Die Plätze befinden sich im Allerpark und am Planetarium und sind für alle offen zugänglich.

Ob jung oder alt, mit kulturellem Hintergrund oder Handicap, es ist für jede/n etwas dabei. Also: Angebot raussuchen, hingehen und mitmachen.

 

Der Flyer   zum Download.

Mehr Informationen zum Programm und den Standorten hier


37. Freizeitvolleyballturnier des CVJM

Zum 37. Mal wurde der Ball von den Sozialvolleyballerinnen und Sozialvolleyballer über das Netz im Rahmen des Programms „Integration durch Sport“ des LandesSportBundes und der Aktion „Niedersachsen packt an“ auf drei Feldern gebaggert und gepritscht. Viele Jugendliche aus Westhagen schauten sich die Spiele von der Tribüne aus an. Organisiert wurde der kurzweilige Volleyballvergleich wieder vom Christlichen Verein Junger Menschen (CVJM) Wolfsburg.

„Es hat prima geklappt!“, freuten sich Alona Rudnitzky, Valeri Seifried und Manfred Wille vom Organisationsteam. Nach gut zwei Jahren Pause wegen der Corona-Pandemie ging es wieder ans Netz in der Sporthalle des Schulzentrums Westhagen. In der Sportandacht wies Manfred Wille auf die CVJM-Aktion „eine symbolische Welle um die Welt aus Solidarität zu jungen Menschen“ hin. „Wir müssen uns stark um junge Leute kümmern“, betonte er. Und die Hobbyvolleyballerinnen und Hobbyvoller zeigten Herz – sie spendeten 150 Euro für geflüchtete Familien aus Venezuela, die vom YMCA Kolumbien und deutschen CVJM betreut werden. Außerdem waren auch Geflüchtete aus der Ukraine neben vielen aus der ganzen Welt im Teilnehmerfeld.

Auf den Spielfeldern entwickelte sich dann flottes Volleyball. Das Finale zwischen den Wolfenbütteler Volleyballfreunden um Sascha Müller und dem CVJM Wolfsburg um Marcio Holzer war bis zur letzten Minute spannend. Am Ende setzten sich die Lessingstädter mit 2:0 Sätzen durch und gewannen den Wanderpokal. Es folgten TSV Lamme, MTV Isenbüttel, TSG Königslutter, CVJM Westhagen und Ukrainian Volleys.

Und Holger Bich-Eckert aus Lamme lobte die Ausrichter: „Es ist immer schön, in Westhagen bei den CVJM-Turnieren mitzuspielen.“