Der SSB Wolfsburg

Für die Stadt Wolfsburg seit 1976

Der StadtSportBund Wolfsburg e.V. (SSB) ist die Dachorganisation aller in Wolfsburg sporttreibenden Vereine. Seit 1976 gibt er in der Stadt Wolfsburg und über die Grenzen der Stadt hinaus wesentliche Impulse für die sportliche Freizeitgestaltung der Bürgerinnen und Bürger jeden Alters.

Aus diesem Grunde hat sich der SSB ein Leitbild gegeben, das selbstverständlich Bestandteil seines Wirkens sein wird. Es soll gegenüber den Behörden, der Politik und der Verwaltung sowie den Medien die Richtschnur für den Umgang miteinander sein. Das Leitbild ist zugleich die Grundlage für ein Vereinskonzept, das die Ziele, Strategien und die Maßnahmen für einen dauerhaften Fortbestand des Stadtsportbundes definiert.

Der Vorstand und alle ehrenamtlichen Mitarbeiter unseres SSBs setzen sich für Interessenvertretung der Wolfsburger Sportler und Vereine beim Landessportbund und gegenüber dem Rat und der Verwaltung der Stadt Wolfsburg ein. Wir unterstützen die Wolfsburger Sportvereine bei der Neugründung von Vereinen und beim Bau und Erweiterung von Sportstätten. Wir fördern den Sport und die Jugendarbeit sowie die Aus- und Weiterbildung von Übungsleitern und ehrenamtlichen Mitarbeitern. Die Förderung des Erwerbs des Deutschen Sportabzeichens zählt ebenso zu den Aufgaben des Stadtsportbundes.

Der Stadtsportbund Wolfsburg e.V. stellt sich den Veränderungen in unserer Gesellschaft. Unser Miteinander ist von Offenheit, Verständnis, sozialer Verantwortung und vom gemeinsamen Streben nach dem besten Ergebnis geprägt.

Das Beste für den Wolfsburger Sport!

Der SSB ist die örtliche Gliederung des LSB Niedersachsen und dessen Jugendorganisation, der Sportjugend Niedersachsen.
Ihm gehören zur Zeit (Stand: 2009) mehr als 41.000 Sportlerinnen und Sportler,

davon ca. 13.500 Kinder und Jugendliche, die in mehr als 110 Vereinen organisiert sind, an. Die aktuellen Zahlen können der Statistik (im Menü unter StadtSportBund -> Statistik) entnommen werden.

 Der SSB ist ein auf freiwilliger Grundlage beruhender gemeinnütziger Zusammenschluss aller in der Stadt Wolfsburg ansässigen gemeinnützigen Turn- und Sportvereine und Fachverbände, die den Sport mit dem wesentlichen Ziel der körperlichen Ertüchtigung ausüben und fördern.
Er ist der Dachverband auf kommunaler Ebene.
Auf dem jährlich stattfindenden Stadtsporttag wählen die Delegierten der Vereine den Vorstand des SSB und verabschieden die Jahresrechnung und den Haushaltsplan.

Ferner steht den Delegierten die Entscheidung aller den SSB betreffenden Angelegenheiten zu. So z.B. die Festlegung der Mitgliederbeiträge.
Aus den Landesmitteln, die der LSB den Sportbünden verteilt, zahlt der SSB Beihilfen an seine Vereine für Übungsleiterbeihilfen, Gerätebeihilfen, Instandsetzungensbeihilfen usw. aus. Mit LSB-Mitteln werden auch Lehrgangsmaßnahmen vor Ort (z.B. Qualifix) gefördert.

Der SSB-Vorsitzende ist jeweils Mitglied im

  • Hauptausschuss des Landesssportbund
  • Sportausschuss des Rates (beratend)

Der Jugendleiter ist Mitglied im Jugendwohlfahrtsausschuss. Des weiteren wird das Amt des Vorsitzenden im Ausschuss für Sportstättenbau aus den Kreisen des Vorstands des SSB´s besetzt.

In seiner Moderatorenfunktion fördert der SSB Beziehungen zu Partnern, die ebenfalls an verbesserten sportlichen Rahmenbedingungen interessiert sind und den Sport materiell, personell oder ideell unterstützen können.

Der SSB gestaltet aktiv die Wolfsburger Sportlandschaft und ist Impulsgeber für Innovationen.
Besonders im Rahmen von Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen und bei Modellprojekten ist er sportpraktisch aktiv.

Der SSB versteht sich als Initiator und Moderator von Wolfsburger Sportaktivitäten, fördert den Breitensport in all seinen Variationen und hält den Ausbau des Gesundheitssports für eine der wichtigsten sport- und gesundheitspolitischen Aufgaben der nächsten Jahrzehnte.

Dort, wo die Kommune Aufgabe oder Veräußerung von Sportstättenimmobilien anstrebt, versucht der SSB durch neue Nutzungskonzepte diese dem organisierten Sport zu erhalten.

Als Beratungsstelle steht er nicht nur den Mitgliedern der Sportvereine, sondern auch allen sportinteressierten Wolfsburger Bürgern zur Verfügung. Bei Fragen wenden Sie sich an die Geschäftsstelle.

Für den SSB ist die ehrenamtliche Mitarbeit seiner Mitglieder in den Vereinen und Verbänden unverzichtbar.

Die Ehrenamtlichen und Freiwilligen im Sport geben den Mitbürgern ein Beispiel für die Bereitschaft und Fähigkeit sich für andere einzusetzen. Sie leisten in Führungs-, Organisations- und Verwaltungsfunktionen, wie auch bei Wartungs- und Betreuungsaufgaben, ein Beispiel für solidarisches Handeln.

Während der SSB für die allgemeinen sportpolitischen Aufgaben zuständig ist, sind die verschiedenen Sportarten der Vereine zur besseren Interessenwahrnehmung in den Stadtfachverbänden organisiert.

Die Stadtfachverbände , die ebenfalls einen Vorstand wählen, sind innerhalb ihrer Sportart für die sportfachlichen Belange zuständig, wie z.B. für Spielanorderungen, Sportanorderungen, Wettkampfanordnungen, Klasseneinteilungen und Termingestaltung.

Mindestens 2 Vereine bzw. Vereine mit Abteilungen gleicher Sportart auf Stadtebene dürfen 1 Fachverband bilden.