Go Sports-Day ein voller Erfolg!

Der Go Sports-Day am 08.09.2018 in Königslutter war ein voller Erfolg.

Kinder und Jugendliche verbrachten einen Tag voller Spiel, Spaß und Bewegung. Ermöglicht wurde das Event von der Barmer (Präventionspartner). Wir als SportRegion OstNiedersachsen haben zusammen mit den Sportjugenden OstNiedersachsen und zahlreichen Unterstützern, wie dem LSB Niedersachsen, die TSG Königslutter, die JSG Königslutter, den VfL Wolfsburg, die mko Werbeagentur, die Stadtwerke Königslutter und der Lutterwelle den Go Sports.Day veranstaltet. Dabei war das Hauptziel die Kinder und Jugendlichen von den Handys und der Playstation nach draußen zu locken und sie dort wieder für den Sport zu begeistern.

Am Kletterturm ging es für klein und groß hoch hinaus, während beim Kistenklettern besonderes Geschick gefragt war. Beim Aerotrim konnte man wie ein Astronaut die völlige Schwerelosigkeit erleben. Gar nicht so leicht seine Bewegungen zu steuern, wie gedacht. Beim Human-Soccer (quasi Tischkicker mit Menschen) brauchte es Teamwork um Tore zu erzielen. Beachvolleyball, Tennis und Bogenschießen begeisterten ebenfalls. Hase Hoppel, Igel Bürste und Frau Eule halfen den 3-6 Jährigen durch den Wald (Parcours), der für das Mini-Sportabzeichen erforderlich gewesen ist, anschließend ging es für viele der jüngeren Besucher weiter zur Hüpfburg.

In den Verschnaufpausen von den vielen Sportangeboten gab es ein Showprogramm auf der Bühne. Dort begeisterten unter anderem die „Tanzmäuse“,  die „Cheercompany Weddel“ und Christian Nöring, der eindrucksvolle Tricks mit Diabolos und Feuer vorführte. Für leckeres Essen und erfrischende Getränke war ebenfalls gesorgt, damit es gut gestärkt wieder zu den Sportmöglichkeiten gehen konnte. Denn alle, die auf dem Laufzettel mindestens 5 Stempel gesammelt hatten, nahmen an den stündlichen Verlosungen teil. Bei diesen konnte man unter anderem Basketbälle, Fußbälle und sogar ein Waveboard gewinnen. Bereitgestellt wurden die Preise von Sport-Thieme.

 

Wölfi ließ Kindergesichter strahlen und stand für Fotos, Autogramme und jeden Spaß zur Verfügung. Beim Hochhaltewettbewerb auf der Bühne motivierte Wölfi zusätzlich und Paul, der beim BSC Acosta Fußball spielt, schaffte es unglaubliche 150 (!) Mal den Ball hochzuhalten.

Besonders spannend für die SportRegion, ist die Wunschbox gewesen, denn so haben wir aus nächster Nähe erfahren, was an Sportangeboten in der Region noch fehlt.

Der Go Sports-Day wurde auch genutzt um Leben zu retten! Viele Menschen haben sich typisieren lassen, um anderen beim Kampf gegen Leukämie zu helfen.

Ein rundum gelungenes Event, dass hoffentlich noch mehr Kinder und Jugendliche für den Sport begeistern konnte. Ein Dank geht besonders an die Barmer und alle fleißigen Helfer, Unterstützer und Sponsoren ohne die der Go Sports-Day in dieser Form nicht möglich gewesen wäre!